Willkommen bei den Voodoo-Priestern oder auch Gmendr Gassafetza
aus Schwäbisch Gmünd

Voodoo, eine Religion ursprünglich aus Afrika, findet man heute vor allem auf Haiti. Deren Gott ist so mächtig, dass sich die Gläubigen nicht direkt an ihn wenden können. Um zwischen den Gläubigen und dem Gott vermitteln zu können gibt es die „Loa“. Das sind göttliche Geistwesen, die die Macht haben Dinge zu verändern. Eine zentrale Rolle dieser Religion spielen die Opfergaben, durch Tiere und Genussmittel wie Tabak und  Rum. Diese Tieropfer dienen einerseits der spirituellen Ernährung der Loa, andererseits der Ernährung der Gläubigen.

Charakteristisch für uns Gassafetza sind die individuellen und detailreichen Kostüme mit aufwändigen Hüten. Wir kommen aus dem schönen schwäbischen Städtle Schwäbisch Gmünd nicht weit von Stuttgart. Gewissermaßen eine kleine Hochburg was Guggenmusik angeht ist das hier. Jedes Jahr findet in der Altstadt das Internationale Guggenmusiktreffen mit über 20 Guggen statt und wir? Immer mitten drin! Aber das nur so am Rande.

Uns gibts seit 1985 also nun mehr als 30 Jahre. Quasi die Omi oder der Opi unter den Guggenmusiken unserer Region. In dieser langen Zeit sind schon unzählige Erinnerungen und Momente entstanden, die wohl niemand von uns missen möchte. Denn eins ist sicher! Bei uns wird’s nicht langweilig! Während der Faschingszeit ganz bestimmt nicht und wenn mal kein Fasching ist, gehts auch nicht ohne einander.

Also wenn du meinst, dir könnte es bei uns gefallen, dann schreib uns einfach eine Mail. Motivierte und verrückte neue Leute nehmen wir sehr gerne und jederzeit auf! Also schwing deinen Hosenboden hoch und werde ein Teil der Gmendr Gassafetza!

PS: Wir sind jederzeit bereit, Opfergaben wie die bereits genannten Genussmittel anzunehmen ;D

Denn

GUGGAMUSIGGISCHAGEILASACH!